Erneut darf sich der Evangelische Kirchenkreis Düsseldorf über 1000 Schutzmasken freuen, die er von der Chinesisch Christlichen Gemeinde Düsseldorf erhalten hat. Superintendent Heinrich Fucks und Synodalassessor Dr. Martin Fricke empfingen Wen Hui-Lu im Haus der Kirche und nahmen die Spende entgegen.

Mit den Schutzmasken überreichte Hui-Lu außerdem ein Gerät, das hierzulande weitgehend unbekannt ist, obwohl es im asiatischen Raum in fast jedem Haushalt zu finden ist: ein handliches elektrisches Gerät, mit dem man mit Leitungswasser und Salz innerhalb weniger Minuten ohne Chemie ein Reinigungsspray herstellen kann.

Die gespendeten Schutzmasken werden verwendet, um den Bedarf sowohl in den Kirchengemeinden als auch im Haus der Kirche zu decken. Die Hygienekonzepte der kreiskirchlichen Einrichtungen sehen es vor, dass Besucherinnen und Besucher sowie Teilnehmende von Veranstaltungen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

2020-06-19T10:54:50+02:0019. Juni 2020|
Zurück zur Nachrichtenübersicht