Dieses Chorkonzert der Kantorei Kaiserswerth mit Jugendlichen, Erwachsenen und Solisten wurde schon vor Langem für Samstag, 6. Juni, geplant. Anstelle der Aufführung in der Kaiserswerther Stadtkirche gibt es das Konzert von 18 Uhr als Videostram auf www.praktisch-glaube.de – der Homepage der Evangelischen Kirchengemeinde Kaiserswerth.

Da nicht nur Chorkonzerte zur Zeit noch nicht möglich sind, musste Kantorin Susanne Hiekel für die Chorproben neue Wege gehen. Mehrere Wochen hat sie mit dem Jugendchor und der Kantorei per Video geprobt und die Chormitglieder gebeten, einzeln ihren Gesang aufzunehmen. Die Aufnahmen der Chorsängerinnen und -sänger stammen aus der eigenen Wohnung oder sind in den großen, gut belüfteten Gemeinderaum entstanden. Im Studio von Alexander Hertel wurden die Gesangs- und Videoaufnahmen zu einem fröhlichen, ausdrucksstarken Chorgesang zusammengefügt.

Der Titel des Konzerts „Cantate Domino – Das Lob Gottes als Brücke zwischen den Religionen“ verrät das Programm:  Gesungen Motetten, Lieder und Arien von der Barockzeit bis in die Moderne weisen auf die gemeinsamen Wurzeln von Juden, Christen und Muslimen und stellen neben dem Lob Gottes, die Freude an der Schöpfung sowie die Bitte um Segen und Frieden in den Mittelpunkt.

Außer der Kantorei Kaiserswerth und ihrer Jugendkantorei wirken als Solisten Clementine Jesdinsky (Sopran), Anna Dmitrieva (Violine) und Leonhard Bartussek (Cello) mit.

 

2020-06-03T10:32:47+02:003. Juni 2020|
Zurück zur Nachrichtenübersicht